Schweizer Fussball im Dezember?!?

Anders als gedacht sitze ich heute zu Hause in der warmen Stube. Eigentlich wäre heute Nachmittag das Cupspiel zwischen Aarau und St.Gallen über die Bühne gegangen, doch der viele Schnee hat dies verhindert. Zum Glück! Wieso um alles in der Welt setzt man Cupspiele in den Wintermonaten Dezember und Februar an? Es muss es doch möglich sein, die Spiele ausserhalb der Wintermonate zu terminieren. Es braucht halt Organisation und den Willen dazu. Es macht allerdings den Eindruck, dass die Herren vom SFV den einfachsten Weg wählen und nicht im Sinne der Klubs und Fans agieren.

Aarau hat nun grossen Aufwand betrieben, um alles daranzusetzen, dass die Partie doch noch stattfinden kann. Die ganze Arbeit war umsonst. Somit hatte man viel Aufwand und keinen Ertrag. Die Fans sind enttäuscht und teilweise wird sogar (meist unsachliche) Kritik am FCA geübt. Doch selbst wenn das Spiel hätte stattfinden können, wären bei diesen Temperaturen wohl deutlich weniger Zuschauer gekommen, als bei angenehmen Temperaturen im Herbst oder Frühling.

Übrigens der neue Termin für das Cup-Achtelfinale zwischen Aarau und St.Gallen ist am Wochenende vom 2./3. Februar, sofern es kein Schnee hat…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .