Schiessgeile Jäger schlagen wieder zu!

Es ist ein trauriges Kapitel der Schweiz, welches immer wieder eine Fortsetzung erhält. Wieder einmal wurde ein Bär abgeknallt, weil er den Menschen zu nahe kam. Ja ja, der Mensch ist ja schliesslich das oberste Wesen und das darf tun und lassen, was es will. Sich die Frage stellen, warum Bären überhaupt in Dörfer gelangen, ist zuviel verlangt. Den Bären zu betäuben und in einen Wildpark o.ä. zu geben, ist scheinbar ebenfalls zuviel verlangt. Im Ausreden erfinden, warum es keine andere Möglichkeit gegeben hätte sind die Entscheidungsträger kreativ. Nicht aber, wenn es darum geht eine Lösung zu finden, mit der allen gedient wäre. So durfte halt wieder einmal so ein schiesswütiger Jäger seine kranken Bedürfnisse befriedigen und das Tier abknallen! Tolle Schweiz…

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .