Saisonrückblick NLA 2013/2014 – kurz und knackig

Im Aarauer Brügglifeld duellierten sich mit dem FC Aarau und dem FC Basel zwei starke Mannschaften. Das Spiel begann sehr intesiv und schnell. Früh ging der FC Aarau in Führung. In der Folge machte Basel viel Druck und zwang Lars Unnerstall zu etlichen Glanzparaden. Unter diesem Aspekt sei es ihm verziehen, dass er beim 1:1 einen haltbaren Schuss passieren liess. Basel gewann das Spiel am Ende verdient mit 3:1 und kürte sich zum fünften Mal in Folge zum Schweizer Fussball Meister.

Der FCB war in dieser Saison alles andere als unwiederstehlich, doch ist das Niveau in der Super League meines Erachtens bedenklich schwach. So reicht es eben auch einem mittelmässigem FC Basel zum Titel. Kein Team konnte konstant gute Leistungen vollbringen. So kommt es beispielsweise, dass ein über weite Strecken schwacher FC Luzern noch Chancen hat, sich für die Europa League zu qualifizieren.

Der FC Basel gewinnt also die Meisterschaft und qualifiziert sich direkt für die Champions League. Weitere Millionen kommen hinzu und die Dominanz dürfte in den nächsten Jahren eher noch grösser werden. Alle anderen Klubs serbeln irgendwie dahin, müssen sparen und haben immer wieder Querelen im Hintergrund. Keine gute Ausgangslage für eine spannende Meisterschaft. Allerdings sprechen wir hier von Fussball, und dieser ist bekanntlich unberechenbar.

Der FC Aarau hat mir in dieser Saison sehr gut gefallen. Man schaffte den Ligaerhalt problemlos und frühzeitig, aber trotzdem hatte man immer wieder das Gefühl, es wäre noch mehr möglich gewesen. Das spricht ganz klar für den FC Aarau, welcher mit Abstand die bescheidensten Mittel zur Verfügung hat. Aarau spielte attraktiven Offensivfussball und wusste das Aarauer Publikum ein ums andere Mal zu begeistern.

Ich bin sehr gespannt auf das kommende Transferfenster und auf die neue Saison. Ich hoffe allgemein auf attraktiveren Fussball in der Super League. Der FC Aarau wird noch stärker gefordert sein, als in dieser Saison. Ich gehe davon aus, dass der FCA bis zum Schluss um den Ligaerhalt wird kämpfen müssen.

Ich persönlich habe bis auf 3 Auswärtsspiele alle Spiele im Stadion verfolgt. Nächste Saison werde ich den FC Aarau bei Auswärtsspielen allerdings hauptsächlich per Teleclub verfolgen. So kann ich wesentlich mehr Zeit mit unserem Töchterchen verbringen, worauf ich mich unendlich freue :-).

Hopp Aarau – ich bin stolz auf Euch!

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .